Vereins Historie

 

So fing alles an.

 

Am 7. Juni 1946 wurde der Verein von ungefähr 25 fußballfreudigen Burschen ins Leben gerufen. Die Gründungsversammlung fand in der Volksschule in Mensengesäß statt. Als 1. Vorstand übernahm Adolf Stadtmüller ein sehr schweres Amt.

Die erste große Aufgabe war der Sportplatzbau. Viele Männer aus Mensengesäß haben durch ihren persönlichen Einsatz zu diesem Sportplatzbau viel beigetragen.

In der heutigen schnell lebigen Zeit wird manchen die Erinnerung an den Anfang des Sportvereins " Eintracht " Mensengesäß schwerfallen. Hat sich doch in der Zwischzeit so viel geändert, dass man schon manches als selbstverständlich nimmt und an das Werden gar nicht mehr denkt !

Alles stand vor einem Chaos - Gefangenschaft - Berufsverbot - Verpflegung auf Marken -keine Verkehrsmittel - Arbeitslosigkeit usw.

Und trotzdem gab es in dieser Zeit in Mensengesäß Sportidealisten, die versuchten, den Fußball wieder auf die Beine zu bringen. Dieser Anfang war sehr schwer, weil auch kein Spielermaterial vorhanden war.

 

Die erste Mannschaftsaufstellung: Kemmerer Friedel, Pfarr Eugen, Oster Anton. Behl Adolf, Brückner Ewald, Bukowski Anton, Vogt Franz, Debes Adolf, Jung Bastel, Volk Adolf und Debes Rudolf.

 

Aus einem Spielbericht ist zu entnehmen, dass es zu diesem Spiel zu Fuß über die Oberschur nach Dörnsteinbach ging. Das Ehrentor schoss in der 1. Halbzeit

Volk Adolf. Der Spieler Vogt Franz schoss in der 2. Halbzeit einen Ball an den Pfosten, dabei flog der Ball in Fetzen. Erst nach 20 Minuten war ein anderer Ball vorhanden. Die folgenden Spiele brachte nur Niederlagen, wobei aber kein Spieler den Mut verlor. Mit Lastautos wurde zu den Auswärtsspielen gefahren.

 

 


 

  07.06.46  

Gründung des Vereins durch ca. 25  junge Männer.
Die Gründungsversammlung fand in der Volksschule Mensengesäß  statt. Als 1. Vorstand wurde Adolf Stadtmüller gewählt. Das erste Spiel fand  in Dörnsteinbach statt und wurde 1:3 verloren.  

  1947  

Aufnahme des Spielbetriebs –  Verbandsrunde.  

  1951  

5-jähriges Gründungsfest.  Schülervizemeisterschaft des Landkreises Alzenau in  Schöllkrippen gegen Michelbach
( 0:6 ).  

  31.01.1954  

Franz Hofmann wird als 1.  Vorstand gewählt,
Adolf Stadtmüller wird zum Ehrenvorstand ernannt.  

  1955  

Sportplatzerweiterung mit Hilfe  des Totozuschusses des BFV.  A-Jugendmeisterschaft des Oberen Kahlgrundes Jugendleiter  Helmut Bathon.  

  24.06.1956  

10-jähriges Gründungsfest auf dem  Wagners-Acker  

  04.08.1957  

Entscheidungsspiel um den  Aufstieg in die B-Klasse gegen Westerngrund wurde 3:1 in Schöllkrippen  gewonnen.  

  16.09.1958 / 06.10.1958  

Dr. Heinrich-Degen-Pokal ( 3.  Platz )  Zwei Entscheidungsspiele in Alzenau gegen
SV Königshofen,  jeweils 0:0 nach Verlängerung, Losentscheid für Königshofen.  

  1959  

Sperre des Sportplatzes in  Mensengesäß  Ausweichplatz auf einer Wiese (auf dem jetzigen  Störzenbachweiher-Forellenteich)  

  22.01.1961  

Hugo Staab wird zum 1. Vorstand  gewählt.  

  1961  

Abstieg aus der B-Klasse in die  C-Klasse.  

  09.07.1961  

15-jähriges Gründungsfest. (Wagnersacker)  

  1963/64  

Sportplatzerweiterung durch eine  US-Einheit aus Aschaffenburg.  

  02.02.1964  

Hildebert Jung wird zum 1.  Vorstand gewählt.  

  31.05.1964  

Sportplatzeinweihung durch  Pfarrer V. Krebs.  

  1964/1965  

Gründung der AH-Mannschaft.  

  1965  

DFB-Pokal, Sieg gegen Viktoria  Kahl ( 2:1 )
nach Verlängerung.  

  12.06.1966  

20-jähriges Gründungsfest.  

  1967  

Meisterschaft C-Klasse, Aufstieg  in die B-Klasse  

  1968  

4. Platz in der B-Klasse Alzenau.  

  26.05.1968  

Werbespiel gegen Teutonia Hausen  7:3 gewonnen,
bei den Gästen spielte Nationalspieler Berti Kraus  

  04.10.1968  

Eintrag ins Vereinsregister.  

  1969  

Abstieg aus der B-Klasse in die  C-Klasse.  

  1970  

Sportplatzerweiterung unter  Mithilfe der Bundeswehr Hammelburg (Sprengungen). Der Bürgermeister der  damals noch selbständigen Gemeinde Mensengesäß – Emil Simon – macht sich  besonders verdient.  

  01.08.1970  

Übergabe des neuen Sportplatzes –  Turnier.  

  1970  

Meisterschaft der 2. Mannschaft  

  20.06.1971  

25-jähriges Gründungsfest mit  Auftritt der Schlagersängerin und Siegerin der Deutschen Hitparade in Berlin  vom 16.05. - RAMONA - (Schulhof)  

  1971  

Meisterschaft der D-Jugend /  Trainer Bathon Karl  

  1972  

Meisterschaft der D-Jugend /  Trainer Bathon Karl  

  1973  

Beschlußfassung – Sportheimbau.  Etagenbau – Plan abgelehnt vom Landratsamt.  

  April 1973  

Ortsbesichtigung durch Landrat  und Bürgermeister.  Vorschlag des damaligen Kreisbaumeisters Sepp zur  Planerstellung in L-Form.  

  Herbst 1973  

Plangenehmigung  

  Dezember 1973  

Baubeginn, Ausführung der  Erdarbeiten.  

  1974  

Wasser, Strom, Telefonanschluß.  

  1975  

Rohbaufertigstellung,  Abflußverlegung.  Aufstellen von 25 Ruhebänken durch verschiedene Firmen.  

  1976  

Vereinsheim Innenausbau.  1. OPEN-AIR der Gruppe CHICAHLGRUND.  Marktpokalturnier in Mensengesäß.  

  17.07.1976  

Jubiläumsfeier zum 30-jährigen  Gründungsfest in der Turnhalle.  

  1977  

Meisterschaft der C-Klasse,  Aufstieg in die B-Klasse.  

  1977  

Gründung einer  Jugendspielgemeinschaft mit dem FC Mömbris (Dauer 1 Jahr).  

  1978  

Meisterschaft E-Jugend.  Vereinsheimbau – Außenputzanlegung – Inneneinrichtung – Außenanlage  – Hof  

  13.01.1980  

DFB Pokalsieg in der 5. Runde  gegen den damaligen Tabellenführer der Landesliga Nordbayern – SV Erlenbach 3  : 2 (Bruno Jung erzielte 3 Tore).  

  1980  

Meisterschaft der C-Klasse,  Aufstieg in die B-Klasse (Spielertrainer Heinz Froschauer).  

  25.07.1980  

Gründung der  Jugendspielgemeinschaft mit dem SV Dörnsteinbach.  

  1980  

2. OPEN-AIR in Mensengesäß.  

  01.08.1980  

Vereinsheimeinweihung durch Dekan  Pfr. Merget.  

  1980  

Erstellung einer Ehrenordnung des  Vereins.  

  1981  

3. OPEN-AIR in Mensengesäß.  

  1982  

Meisterschaft der  B-Jugend(Trainer Willi Bathon)  Abstieg aus der B-Klasse in die C-Klasse.  

  20.02.1983  

Heinz Heeg wird zum 1. Vorstand  gewählt.  

  1983  

25 Parkplätze werden am  Sportplatz angelegt.  Meisterschaft der D-Jugend.  Verbandsrundenstart der 1. Mannschaft unter dem  Spielertrainer Rainer Wüst mit 10 : 0 Toren und 10 : 0 Punkten.  

  1984  

Meisterschaft der C-Jugend.  Höchster Sieg einer Eintracht Mannschaft gegen Schimborn 21  : 0 (E-Jugend).  Torschützenkönig der F-Jugend: Mustafa Celik mit 68 Toren.  12. Marktpokalturnier in Mensengesäß - Sieger SV  Königshofen.  

  1985  

Vereinsausflug in die ‚Goldene  Stadt‘ - Prag -  Schiedsrichter Walter Debes steigt in die Landesliga auf.  10-Jahresfeier der AH-Mannschaft.  

  1985  

Meisterschaft der A-Jugend –  Aufstieg in die Kreisklasse(Trainer Willi Bathon)  Meisterschaft der B-Jugend – Aufstieg in die  Kreisliga(Trainer Richard Lang-SV D)  Sportplatzerneuerung / Heimspiele auf dem Sportplatz in  Mömbris.  

  Oktober 1985  

Herausgabe der Vereinsschrift  ‚Cocktail Magazin‘ – Auflage 300 Hefte.  

  1985  

Sportlerehrung des Landkreises in  Sailauf.  Verdienstmedaille des Landkreises an unseren Ehrenvorstand  Hildebert Jung.  

  22.01.1986  

Friedel Bathon erhält Ehrenbrief  des Vereins für 25-jährige Tätigkeit als Schriftführer.  

  1986  

40-jähriges Gründungsfest.  Treffen aller ehemaligen und jetzigen Spieler des Vereins  (369).(Unterhalb der Turnhalle)  

  1987  

Bau eines Geräteschuppens.  

  1988  

Altbürgermeister und  Ehrenmitglied Emil Simon verstorben.  Berlin Ausflug – Besuch des DFB-Pokal Endspiels.  DFB-Pokal, 4. Runde gegen Alzenau 0 : 4.  

  1989  

Ausflug nach Calella/Spanien.  1. Platz beim Internationalen Turnier in Calella.  Besuch des Europapokalendspiels in Barcelona.  Anschaffung eines Rasenmähers.  

  1990  

Feier: 10 Jahre  Jugendspielgemeinschaft.  Ausflug an den Bodensee.  Feier: 25 Jahre AH – Jubiläumsspiele.  

  1991  

Meisterschaft der C-Klasse,  Aufstieg in die B-Klasse.  Marktpokalsieger in Gunzenbach.  

  1992  

Tod des Ehrenmitglieds Wilhelm  Reising, der sich große Verdienste beim Vereinsheimbau erworben hat.  Marktpokal in Mensengesäß – Sieger Mömbris.  A-Jugend: 3. Platz beim Ostseepokal in Karby.  Ausflug an die Nordsee – Norddeich/Norderney.  Friedel Bathon 30 Jahre Schriftführer  

  1993  

Meisterschaft A-Jugend – Aufstieg  in die Kreisliga.  DFB-Pokal, 4. Runde gegen Laufach 1 : 7.  A.H. wird Marktpokalzweiter  Ehrenvorstand Hildebert Jung wird 60  

  1994  

2. Platz beim Marktpokalturnier  in Dörnsteinbach.  DFB-Pokal, 4. Runde gegen Laufach 1 : 4.  Ehrungen durch den Landkreis Aschaffenburg: Heinz Heeg,  Helmut Geis, Bruno Bathon, Karl Klotz.  Genehmigung des Ausweichsportplatzes.  Walter Wissel 30 J. Kassier  Letzter Schlafanzugball im Rohr  

  1995  

Vorstandswechsel: Bruno Jung löst  Heinz Heeg als 1. Vorstand ab.  Martin Wissel löst seinen Vater Walter Wissel als  Hauptkassier ab. Walter Wissel war über 30 Jahre Kassenwart des SV Eintracht  Mensengesäß.  Meisterschaft der C-Jugend (Kleinfeld).  Gründung einer AH-Mannschaft über 40 Jahre.  Feier: 30 Jahre AH-Mannschaft.  Feier: 10 Jahre Cocktail Magazin.  BLSV Zuschußzusage und Baugenehmigung des  Ausweichsportplatzes (Baubeginn: 10. November).  

  1996  

50-jähriges  Gründungsfest.(Unterhalb der Turnhalle)  Jubiläumsturnier.  Spieler Stefan Hock stirbt mit 33 Jahren  

  1997  

Marktpokalsieger mit 1:0 gegen FC  Mömbris in Mömbris  

  1998  

Gründungsmitglied und Exspieler  Rudi Heininger wird 70 Jahre  

  1999  

AH wird Marktpokalsieger in  Königshofen  

  2000  

Marktpokal in Mensengesäß –  Sieger Rothengrund/Gunzenbach  Herbert Simon, ein Eintracht-Original verstorben  

  2001  

Meisterschaft der A-Klasse  Alzenau, Aufstieg in die Kreisklasse (Spielertrainer Erich Jäger)  Wilhelm Schwarzkopf, ehem.Gastwirt zum Rohr  (Vereinsheim)verstorben  

  2002  

Marktpokal 2.Platz  

  2003  

Hildebert Jung wird 70  Hugo Eibeck, Mitglied der Meisterelf 1967 verstorben  

  2004  

     

  2005  

2.Mannschaft wird Meister  2.Platz Markpokal  Ausflug Hamburg        

  2006  

60jähriges Gründungsfest auf dem  Sportgelände  Exvorstand Hugo Staab verstorben  2.Mannschaft Meister  

  2007  

Neuer Vorstand:Sport Stefan  Paulus, Finanzen Andreas Messner,Marketing Thomas Bathon,Gaststätte Rouven  Bösand  Ausflug München  

  2008  

Exkassier Walter Wissel  verstorben  Marktpokal in Mensengesäß Sieger FC Mömbris  Hilmar Bachmann, Torwart Meisterelf 67 verstorben  Rudi Heininger wird 80, Hildebert Jung wird 75  

  2009  

Abstieg in die B-Klasse, Bau  Sportheim Ausweichplatz,  JFG –Gründung, E-Jgd. wird Meister  Ausflug Dresden,  Neuer Vorstand: Sport Willi Bathon, Marketing Peter  Mlenek,Finanzen Andreas Messner  1.Platz Marktpokal in Daxberg 2:1 gegen Gunzenbach     

  2010  

Aufstieg nach 2.Platz in der  B-Klasse  1.Platz Marktpokal in Dörnsteinbach 2:1 gegen RW Daxberg  1.Platz AH-Markpokal in Brücken 2:0 gegen Königshofen  

  2011  

4.Platz A-Klasse  Frank Jung absolviert sein 500.Spiel  Frank Rosenberger sein 400.Spiel  Vorstand: Sport-Willi Bathon, Finanzen-Peter Mlenek,  Gaststätte-Karlheinz Amberg  1.Platz AH-Marktpokal in Gunzenbach 4:0 gegen Königshofen  

  2012  

7.Platz A-Klasse  1.Platz Marktpokal in Schimborn 4:3 im Elfmeterschießen  gegen SG Schimborn  Marktgemeinde ehrt Helmut Geis, Michael Jung und Heinz Heeg  für ehrenamtliche Tätigkeit im Verein ,Krist Peter ein Urgestein der  Eintracht wird 70  

  2013  

Meister der A-Klasse, am 6.7.  Meisterschaftsfeier auf dem Sportgelände,  Hildebert Jung wird 80,  Vereinsausflug nach Hamburg mit über 100 Teilnehmern  A.H. wird Marktpokalsieger in  Daxberg, Otmar Bathon,Mitglied der 67er Meister   verstorben,Theo Bathon ehemaliger  Jgd.-Leiter und 2.Vorstand wird 70     

  2014  

Im Frühjahr werden Heizung und  sanitäre Anlagen wie WC's und Kabinen/Duschen im Sportheim renoviert  und erneuert.


Im Juli findet 1.Weinfest auf dem Sportgelände statt.


Am 13.7. verstirbt Hildebert Jung, unser
,,Mister Eintracht,,.


Die A.H. holt zum 3. Mal hintereinander den Marktpokal in Dörnsteinbach.


Saison 14/15 Matthias Röll neuer Spielertrainer


1. Weinfest auf dem Sportgelände

      2015  

   

1. Mannschaft wird Meister der   A-Klasse 1 und

  

Marktpokalsieger in Gunzenbach   nach 5:3 im Endspiel gegen Vikt.Brücken

  

Torhüter Matthias Stadtmüller   wird für sein 250.Spiel bei der Eintracht geehrt

  

Meisterschaftsfeier am 24.7.15,   2.Weinfest am 25.7.15

  

Vereinsausflug nach Prag

  

Turnhalle wird nach einigen   Sitzungen im Gemeinderat erhalten und renoviert.

  

Einbau neuer Küche im Sportheim

  

Der aktuelle Vorstand wurde   bestätigt





 






2016

  
  

1. Mannschaft steigt aus der   Kreisklasse ab, gewinnt auf eigenem Gelände mit einem 1:0 gegen

SG Schimborn zum 7.Mal den Marktpokal.

  

Richard Behl, langjähriger Spieler und ehrenamtlicher Helfer verstorben.

  

Jürgen Hofmann, langjähriger aktiver

2. Mannschaft und A.H. im Alter von 46

Jahren verstorben.

  

Christopher Huck, Spieler und  Schülerleiter wird für 250 Spiele geehrt.

  

Benjamin Hofmann wird für 250   Spiele geehrt.

  

Sportheim wird im Juni/Juli mit neuer Außenfarbe und mit Vereins-Logo versehen.

  

Parkplatz am Trainingsplatz wird  befestigt.

  

Im Zusammenhang mit der  Ausrichtung des Marktpokals wurde unser 70 jähriges Gründungsfest und das 3.Weinfest gefeiert. Die Hilfsbereitschaft bei diesen Events

war durch Mitglieder und Freunde des Vereins überwältigend.

 


  

2017

  
  

Vereinsausflug nach München

Relegationsmarathon mit dem erneuten Aufstieg in

die Kreisklasse geglückt nach Platz 2 in der A-Klasse.

Friedel Bathon,eine Institution über 60 Jahre im Verein verstarb am 21.5.

A.H. gewinnt in einem Kleinfeldturnier den Marktpokal.

 

Die Vorstandschaft wurde bei den Neuwahlen erneut bestätigt.